INTERNETHANDEL: Die besten Großhandels-Marktplätze 2012

20120607-190808.jpgDie aktuelle Ausgabe des Online-Magazines “INTERNETHANDEL” berichtet in der aktuellen Ausgabe im Titelthema über die besten Großhandels-Marktplätze 2012 und hilft damit im Zweifel bei der Auswahl geeigneter Lieferanten.

Neben der typischen Differenzierungsmerkmale ist am Ende der Einkauf einer der wichtigsten Faktoren im Onlinehandel. Denn nur wer günstig einkaufen kann, hat am Ende eine passende Marge und kann langfristig auch gegen die immer größer werdende Konkurrenz bestehen

Im Onlinehandel ist aktuell der Trend zu vernehmen, dass neue Marktteilnehmer entweder relativ schnell erfolgreich agieren oder sehr schnell um das eigene Überleben kämpfen müssen. Finanzstarke Konzerne fördern Ihre eigenen Angebote sehr stark mit Werbe- und Marketingbudgets, doch darauf müssen die meisten anderen Teilnehmer verzichten.

Die Unterschiede im Erfolg der Marktteilnehmer lässt sich oft auf den Einkauf zurückführen, der damit einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren darstellt. In der Beschaffung der Verkaufsware gehen viele Händler noch ganz unterschiedliche Wege.

Neben dem Preis sollte ein Händler natürlich auch auf Qualität setzen. Ein erfolgreiches Sortiment ist aktuell, attraktiv und stark nachgefragt. Dabei genügt es natürlich nicht ein Sortiment einmalig marktnahe zu konzipieren, sondern man muss vielmehr kontinuierlich das eigene Konzept verbessern.

Kauft ein Händler waren schon zu teuer ein, endet das dann in einem zu hohen Verkaufspreis im eigenen Shop. Will man dann auf Wettbewerbsniveau anbieten beschneidet man den eigenen unternehmerischen Gewinn. Ist man allerdings zu teuer, wandert der potenzielle Kunde schnell zu Konkurrenz ab, was im Internet ja noch viel einfacher ist als im “richtigen” Leben.

Einen möglichen Ausweg beschreibt das Magazin “INTERNETHANDEL” in seinem Titelthema “Die besten Großhandels-Marktplätze 2012“. Professioneller Einkauf über Großhandels-Marktplätze sollen ein Lösungsansatz sein. Auf solchen Marktplätzen präsentieren Hersteller, Großhändler und Importeure Angebote und Waren und bieten diese den Händlern und Einkäufern an.

Gehandelt werden auf solchen Plattformen häufig auch Restposten und Sonderposten, die aus Konkursen, Retouren oder Überproduktionen stammen können. Solche Waren werden dann oft außergewöhnlich günstig angeboten und versprechen damit eine gute Marge bei einem schnellen Umschlag der Ware. Finden sich für den eigenen Shop keine konkreten Angebote, kann allein das Stöbern auf solchen Plattformen trotzdem Inspiration für den eigenen Shop bringen.

Im Artikel wird das Thema dieser Großhandels-Marktplätze ausführlich beschrieben und so bekommt der Leser einen tiefen Einblick in die Beschaffenheit, die Arbeitsweise und die Funktionen moderner Plattformen solcher Art. Auch die dort herrschenden Konditionen werden berücksichtigt.

Am Ende des Artikels werden dann die besten Großhandels-Marktplätze mit Detailinformationen vorgestellt und deren thematische Schwerpunkte neben Größe und Kostenstruktur beschrieben. Interessierte Online-Händler bekommen somit einen Überblick über die Marktplätze und können so vielleicht Kosten einsparen und Ihre Verkaufsquoten erhöhen. Bessere Umsätze und höhere Gewinne winken bei solchen Einkaufstouren.

Neben dem eigentlichen Titelthema finden sich im Magazin wieder andere Artikel rund um den Onlinehandel. So wird die Vermeidung von Dublicate Content beschrieben, erfolgreiche Marktteilnehmer vorgestellt, juristisches Fachwissen und negative Kundenbewertungen auf eBay erläutert. Aktuelle Nachrichten und Trends im E-Commerce und die wichtigsten Termine für Messen, Events und Kongresse sind schon zur Selbstverständlichkeit geworden.

20120607-190748.jpg

Diesen Artikel weiterempfehlen

Selbständig und Geld verdienen Selbständig und Geld verdienen Selbständig und Geld verdienen Selbständig und Geld verdienen
 

Kommentare

Bisher keine Kommentare...

  • Kommentieren
     
    Your gravatar
    Ihr Name
     
     
     

     
     
 

Beliebteste Artikel

    None Found